Die Vielfalt der Kunst- und Kulturbranche ist in Gefahr.
Lass Tacheles reden, denn sie ist es wert.

Warum Kunst und Kultur besonders in Gefahr ist

Die Kultur- und Kreativbranche ist- vielleicht stärker als alle anderen Branchen- durch die notwendigen Beschränkungen in Zeiten der Pandemie bedroht. Sie war die Erste Branche, die vom Shutdown betroffen war und wird die Letzte sein, die die Freiheit wieder zurückerlangt.

Während bereits das zweite Konjunkturpaket zur Stabilisierung der Wirtschaft verabschiedet wurde, gibt es in den meisten Bundesländern noch immer keine Lösung zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten. Laut „Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes“ leben ca. 260.000 in der Kultur- und Kreativwirtschaft von der Freiberuflichkeit bzw. Selbstständigkeit.

Gemeinsam mit euch wollen wir einen Beitrag zur Abfederung der dramatischen Situation leisten.

Denn Kultur ist kein Luxus, den wir uns leisten oder streichen können, sondern der geistige Boden, der unsere eigentliche innere Überlebensfähigkeit sichert.

-Richard von Weizsäcker-

Transparenz


Wenn es um Spendengelder geht, ist Vertrauen das A & O. Daher möchten wir Euch über den aktuellen Stand der Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

577

Unterstützungen

612.313 €

Spendeneinnahmen

1957

Spender*innen

So können sich Kunstschaffende bewerben

Schritt 1

Eintragen

Registriere dich einfach mit deinem Namen und deiner E-Mail in diesem Formular.

Schritt 2

Ausfüllen

Die Unterlagen über den Link in der 2. Antwortmail runter­laden, ausfüllen, unter­schreiben und via WeTransfer an uns zurücksenden. (Ausführliche Anleitung in der Mail)

Schritt 3

Warten

Wir prüfen deine Dokumente gründlich und so schnell wie möglich.

Schritt 4

Empfangen

Wenn alles passt, unterstützen wir Dich. Eine zweite Zahlungsrunde an die Empfänger*innen hat bereits begonnen.

1st Class Session-Artist Support-e.V. mildtätiger Verein

1st Class Session e.V. Logo

Wie du spenden kannst


Die Initiative #coronakünstlerhilfe, die von dem Filmemacher und Singer – Songwriter Timm Markgraf & dem Unternehmer Benjamin Klein gegründet wurde, hat das Ziel, Künstler*innen zu unterstützen die aufgrund von Covid-19 in eine finanzielle Notlage geraten sind. Hierzu werden Spendengelder gesammelt, die über den eigens für diesen Zweck neu gegründeten Verein „1st class session-Artist Support-e.V.“ treuhändisch verwaltet und verteilt werden. Dieser Verein dient ausschließlich dem Zweck, Künstler*innen, die insbesondere durch die aktuelle Pandemie unverschuldet in Notlage geraten sind, finanziell zu unterstützen.

Spenden per Überweisung

Die Überweisung richtest Du an folgenden Empfänger:
1st Class Session - Artist Support- e.V. mildtätiger Verein.
IBAN: DE04 2405 0110 0065 7509 94
Verwendungszweck: Spende Coronakuenstlerhilfe

Gerne stellen wir euch eine Spendenquittung aus*. Bitte schickt uns eine Mail an Gudrun Reimers: g.reimers@coronakuenstlerhilfe.de

*Eine Spendenquittung muss erst ab einer Höhe von 300€ ausgestellt werden, dadrunter reicht ein Kontoauszug als Nachweis. Die Spendenquittungen werden spätestens Anfang Januar ausgestellt - wir benötigen für die Ausstellung den Namen, sowie die Adresse der Person, bzw. des Unternehmens, worüber die Spende geltend gemacht wird.

Spenden per PayPal

Klick hier

Der 1. Vorsitzende Peer Frenzke, Profimusiker & Dozent an der Leuphana Universität Lüneburg, hat bereits mehr als 10 Jahren Erfahrung in der Vereinsarbeit. In diesem Video erklärt er, warum er sich entschlossen hat, mit der Initiative #coronakuenstlerhilfe zu kooperieren.

Du bist Künstler*in?

Wenn Du aufgrund der Corona-Pandemie seit dem 01.03.20 in einen Liquiditätsengpass geraten bist, dann trage Dich hier ein, um im späteren Auswahlverfahren berücksichtigt zu werden. Im Anschluss an diese Spendenkampagne wollen wir prüfen, wie wir Deine künstlerische Tätigkeit finanziell unterstützen können*.

Aufgrund der Vielzahl an Anfragen, müssen wir schweren Herzens zur Zeit die Registrierung aussetzen bis alle bereits angemeldeten Anfragen bearbeitet wurden bzw. wir neue Spendengelder einsammeln konnten. Wir wissen um die prekäre Situation und Ihr könnt Euch sicher sein, dass wir mit Hochdruck an einer Lösung arbeiten.

Daher empfehlen wir, dass Ihr Euch in ca. 2 Wochen noch einmal versucht anzumelden. Zudem könnt Ihr über unsere Social-Media-Kanäle sehen, wenn es wieder losgeht.

Bis dahin wünschen wir Euch vor allem Gesundheit und Zuversicht.

Vielen Dank! Deine Anmeldung wird umgehend bearbeitet.
Ups. Da ist etwas schiefgelaufen. Stelle sicher, dass alle Felder ausgefüllt sind und versuch es nochmal.

* Deine Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Durch die Beantragung entsteht kein gesetzlicher Anspruch auf Leistung. Eine mögliche Unterstützung hängt maßgeblich vom Erfolg der Kampagne ab. Du kannst helfen, indem du diese Aktion über alle Kanäle publik machst, um die Reichweite zu erhöhen.

In diesem Interview erklärt uns Benjamin Klein, Initiator der #coronakuenstlerhilfe, warum die Kunst- und Kulturbranche besonders hart von der Corona-Krise betroffen ist und warum viele durch das Raster der staatlichen Soforthilfe gefallen sind.

Unterstützer*Innen

Samuel Koch, Klaas Heufer-Umlauf, Rezo, Jodie Calussi, Felix Ba, Miss Allie, Gregor Meyle, Peter Hoffmann und viele weitere Künstler*Innen, Prominente und Influencer*Innen aus ganz Deutschland unterstützen unsere Kampagne für eine Corona-Künstlerhilfe und wenden sich in den folgenden Videos an ihre Follower, Fans und Unterstützer*Innen, um dem Thema zu mehr Gehör zu verhelfen.

Wie auch du deine Reichweite nutzen kannst, um die Kampagne zu unterstützen, erfährst du hier.

Du willst helfen?

Mit Deiner Videobotschaft zeigst Du Solidarität mit Kunstschaffenden und Kreativen und hilfst uns die nötige Reichweite zu gewinnen. Teile uns in Deinem Video mit, warum Du es für wichtig hältst, Kunst und Kultur zu unterstützen.

Deine Videobotschaft veröffentlichen wir hier auf der Internetseite
Bitte sende uns die Daten an video@coronakuenstlerhilfe.de*
Wir empfehlen den Upload über www.wetransfer.com

*Mit der Zusendung der Dateien erklärst Du Dich bereit, uns diese im vollen Umfang zur Verfügung zu stellen. Datenschutzerklärung

Ich bin Influencer*inIch bin Unternehmer*in

Wie du darüber hinaus helfen kannst:

Du willst die Extrameile gehen? Du hast z.B. einen Podcast, bist beim Radio, bist ein Marketeer, Influencer*in oder hast Ideen, wie Du uns ergänzen kannst? Dann melde Dich für unseren Newsfeed an und erhalte Infomaterial zur Verbreitung der Kampagne.

Vielen Dank! Wir freuen uns sehr, dass du helfen willst! Wir melden uns zeitnah bei Dir.
Ups. Da ist etwas schiefgelaufen. Stelle sicher, dass alle Felder ausgefüllt sind und versuch es nochmal.

Team

Hinter dem neu gegründeten Verein „1St Class Session – Artist Support e.V. – mildtätiger Verein“, steht ein interdisziplinäres Team mit Expertise aus den Bereichen Steuern, Recht, IT, Finanzen, Kunst- und Kultur, Verlags- und Bildungswesen.

Benjamin Klein
Initiator
Timm Markgraf
Initiator
Sarah Ape
Illustration
Peer Frenzke
1. Vorsitzender "1st Class Session e.V."
Rebekka Antonia Eitel
Organisation
Martin Warnecke
Blockwunder
Nadir Aslam
Design

Rainer Scheithauer | Prof. Dr. Michael Ahlers | Dirk Siemer | Peter Hoffmann | Dr. Dirk Zuther | Günther Hagemann

In Kooperation mit

1st Class Session e.V. Logo

Presse

Wir freuen uns, dass unser Herzensprojekt auch in der Presse für Aufmerksamkeit sorgt. Für mehr Infos klicke auf eines der Logos.

Kontakt

Ansprechpartner

Coronakünstlerhilfe
Benjamin Klein
Mail: b.klein@coronakuenstlerhilfe.de

Management Rebekka Antonia Eitel
Tel.: +49 177 - 6962816

Inhaltliche Verantwortung: 1st Class Session - Artist Support e.V - mildtätiger Verein, Auf dem Vievacker 4, 21407 Deutsch Evern, vertreten durch den 1. Vorsitzenden Peer Frenzke

Instagram LogoFacebook LogoYoutube Logo
Impressum/Datenschutzerklärung